Gold und Silber: Anlagemöglichkeiten für Studenten

Dienstag, 21. August 2012 14:36 in Allgemein

Gold und Silber werden als Sachwertanlagen von immer mehr Sparern genutzt. Sie legen ihr Geld in Goldmünzen oder Silberbarren an und profitieren so von der Kursentwicklung der Edelmetalle. Gleichzeitig kann das Geld so inflationssicher und wertbeständig angelegt werden.

Auch Studenten können profitieren

Obwohl die Preise für Gold und Silber in den vergangenen Jahren stetig gestiegen sind, haben auch Studenten die Möglichkeit, in Edelmetalle zu investieren und an der positiven Entwicklung teilzuhaben. Die Prägeanstalten prägen Gold- und Silberbarren sowie Münzen nämlich nicht nur in großen Größen, sondern bieten immer häufiger auch kleinere Stückelungen, um Anlegern mit geringem Vermögen ebenfalls die Chance zu bieten, Edelmetalle zu erwerben. Zudem eignen sich diese kleineren Stückelungen perfekt, wenn später Teile der Anlage wieder veräußert werden sollen.

Verschiedene Angebote erhältlich

Besonders interessant sind in diesem Bereich kleinere Silbermünzen in der Größe von 1 Unze, 1/10 Unze sowie 1/20 Unze. Die Maple Leaf Silbermünze beispielsweise, eine der bekanntesten Silbermünzen weltweilt, ist in all diesen Größen erhältlich und kann so perfekt für die individuelle Geldanlage ausgewählt werden. Für den Kauf einer solchen Silbermünze werden zudem nur sieben Prozent Mehrwertsteuer berechnen, so dass Käufer sparen können. Beim Kauf von Goldbarren und Goldmünzen wird sogar gänzlich auf die Berechnung der Mehrwertsteuer verzichtet.

Ebenso interessant wie Silbermünzen sind daher auch Tafelbarren, die sowohl aus Gold wie auch aus Silber hergestellt werden. Tafelbarren bestehen aus mehreren kleinen Barren mit einem Gewicht von 1g bis 10g, die an einer Sollbruchstelle getrennt werden können. Somit sind auch sie in kleinen Stückelungen erhältlich und je nach Wunsch einsetzbar.

Schreibe einen Kommentar