itunesU – Uni 2.0

Donnerstag, 29. März 2012 8:13 in Schnickschnack, Studium

Für eine Generation die schon längst problemlos mit dem Internet umgeht und für die ein Computer nicht nur ein Spielzeug ist, sollte auch Bildung nicht mehr nur in grauen Klassenräumen oder überfüllten Hörsälen stattfinden. Genau das hat sich auch Apple gedacht und mit iTunes U etwas herausgebracht, dass das lernen, sowie das lehren, vereinfachen und effektiver machen kann.

Die ganze Uni auf dem iPad

Als Student oder Schüler kann man mit einem iPad, einem iPhone oder einem iPod touch ohne Probleme auf iTunes U zugreifen. Da heutzutage sowieso fast jeder eines dieser Geräte besitzt, ist dies auch kein Problem. Die App, mit der man auf ganze interaktive Kurse zugreifen kann ist zudem kostenlos. Alles was nötig und nützlich für einen Kurs ist, kann man in einem iTunes U Kurs hinterlegen. So können zum Beispiel Videos und Audiodateien, Präsentationen, Dokumente, PDFs, ePub Bücher, iOS Apps und Weblinks in einem Kurs hinterlegt werden, auf welche die Studenten dann zugreifen können. Wurden Aufgaben für den Kurs gestellt, können diese eingesehen werden und nach Bearbeitung abgehakt werden. Dadurch verliert man niemals den Überblick über die Aufgaben oder den eigenen Fortschritt innerhalb des Kurses. Nachrichten, die der Dozent an den Kurs schickt, werden sofort, per Push-Benachrichtigung, an die Studenten gesendet. Der ganze universitäre Ablauf wird dadurch beschleunigt, da Informationen zu jeder Zeit, einfach an alle Teilnehmer gesendet werden können. Die Dozenten haben die Wahl, ob sie den Kurs nur für eine bestimmte Gruppe freischalten möchten oder ob sie ihn für jeden Zugänglich machen wollen.

Alles ganz einfach

Auch weniger Technikversierte werden wenig Probleme mit iTunes U haben, denn wie bei den meisten Apple Produkten steht die Bedienbarkeit – oder Useability – an höchster Stelle. Anleitungen erklären Schritt für Schritt wie die Kurse zu erstellen sind und der iTunes U Course Manager, ein Webtool für die Erstellung der Kurse, hilft auch. Durch das geschlossene System Apples lassen sich Materialien aus dem iBookstore oder dem iTunes Store einfach in die Kurse integrieren. Berühmte Amerikanische Universitäten, wie Stanford, Yale, Oxford und UC Berkeley sind schon auf iTunes U vertreten und bieten eine Vielzahl von Vorlesungen kostenlos zum Download an.

Schreibe einen Kommentar