Wohnungssuche: Vorsicht Betrüger!

Donnerstag, 26. April 2012 10:12 in Allgemein, Geld, Tipp

Eine günstige Wohnung zu finden ist besonders für Studenten sehr wichtig. Mit einem eher kleinen Budget müssen sie auskommen und damit viel rausholen. Kommt dann ein verlockend günstiges Angebot auf einer Immoplattform, sind auch Studenten begehrte Opfer von Betrügern. Bei der Wohnungssuche muss aber nicht nur groß angelegter Betrug am Werk sein, auch die kleinen Betrügereien können es Studenten und anderen Wohnungsinteressenten schwer machen.

Wer eine Wohnung sucht, ist je nach Angebotsbreite oder Angebotsknappheit und finanzieller Ausstattung unterschiedlich anfällig auf dubiose Angebote von Betrügern. Besonders fiese Tricks, auf die auch schlaue Studenten gern mal hereinfallen, gibt es in immer gleicher Vorgehensweise schon seit Jahren bei Wohnungsangeboten im Internet. Auffällig sind hier vor allem unglaublich günstige Angebote für Wohnungen. Allerdings ist hierbei der Kontakt zum Vermieter oder Vermittler nur per Mail machbar. Dabei handelt es sich aber in der Regel weder um den richtigen Mietpreis noch um den echten Vermieter.

Um Betrugsangebote für Wohnungen zu erstellen, greifen die Betrüger meist auf tatsächliche Wohnungsangebote zurück und „korrigieren“ dabei lediglich den Preis deutlich nach unten, um die Wohnungen besonders attraktiv zu machen. In einer E-Mail macht der Vermieter oder Wohnungsvermittler darauf aufmerksam, dass er derzeit im Ausland beschäftigt sei und daher nicht für eine Besichtigung der Wohnung zur Verfügung stehe. Die Besichtigung sei dennoch möglich, er wolle dafür die Schlüssel schicken, sofern der Interessent eine Kaution dafür auf ein (ausländisches) Bankkonto überweist. Unnötig zu sagen, dass die echten Schlüssel nicht ankommen.

Auch im kleinen Rahmen werden Studenten mit Betrügereien bei der Wohnungssuche konfrontiert. So gibt es zum Beispiel viele Wohnungsangebote, die völlig falsche Daten zugrunde legen oder mit Fotos anderer Wohnungen die Interessenten locken sollen. Sind die Interessenten dann erst einmal vor Ort, stellen sich die Falschangaben nur als Versehen dar. Der Vermieter oder Wohnungsvermittler betont daraufhin, dass aber auch die hier gezeigte Wohnung sehr schön sei. Vorsicht ist bei allen möglichen Angaben rund um die Wohnung und die Kosten geboten. Schnell werden dabei Kostenpunkte vergessen, die die Wohnung teurer machen würden oder die Angabe der Quadratmeter stimmt nicht. Um nicht in Fallen zu tappen, empfiehlt sich das genaue Nachprüfen der Angaben bei interessanten Wohnungen.

Schreibe einen Kommentar