Bachelor

Ein Student der in Deutschland sein erstes Studium beginnt, erhält nach Abschluss dieses, kein Diplom mehr sondern einen Bachelor Titel. Deshalb wird als Bachelor der erste akademische Studienabschluss bezeichnet. Diese Änderung tritt in ganz Deutschland mit Beendigung des Studiums im Jahr 2010 in Kraft. Damit wird eine Vergleichbarkeit der Studienabschlüsse in ganz Europa erreicht. Ein Bachelor wird international anerkannt und bietet eine zusätzliche Möglichkeit für Auslandssemester oder eine spätere Arbeit in anderen Ländern. Eine zusätzliche Flexibilität ist dadurch gegeben. Nach dem Bachelor Abschluss bieten sich unterschiedliche Möglichkeiten. Es kann ein weiteres Studium aufgenommen werden, mit dem ein Masterabschluss erreicht wird, oder es kann das erworbene Wissen in der Praxis angewendet werden und erst einmal in das Berufsleben eingestiegen werden. Auch nach einigen Jahren aktiv im Beruf kann der Masterabschluss noch abgelegt werden.

Vorraussetzungen zum Erwerb des Bachelor

Um einen Bachelor Abschluss zu erreichen, ist in der Regel das Erreichen der Hochschulreife notwendig. Nach dem erfolgreichen Bestehen des Abiturs kann an einer beliebigen Hochschule eine Studienrichtung nach eigenen Vorstellungen gewählt werden. Wurde das Abitur an einer Fachhochschule abgelegt, ist die Fachhochschulreife erreicht. Ein Bachelor Abschluss ist nur durch ein Studium in diesem Fachbereich möglich die Fachhochschulen den Studenten anbieten. Kann kein Abiturabschluss nachgewiesen werden, gibt es regional unterschiedliche Möglichkeiten den Bachelor Abschluss zu erreichen. Eine abgeschlossene Berufsausbildung und eine Berufserfahrung muss aber nachgewiesen werden. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, kann eine Prüfung für die Zulassung zu einem fachspezifischen Studiengang abgelegt werden.

Vorteile eines Bachelor Abschlusses

Ein wichtiger Vorteil ist das der Bachelor europaweit anerkannt wird. Die Studieninhalte sind an die aktuellen Anforderungen von Forschung und Industrie angepasst, so dass von einem praxisnahen Studium gesprochen werden kann. Die Studiendauer hat sich auf drei Jahre verkürzt, so dass mit dem Bachelor früher der erste akademische Abschluss und außerdem ein umfangreiches Fachwissen erreicht wird.