Beamte erhalten gü¬Ānstige Kredit Konditionen

Viele werden sich darüber ärgern, aber leider ist es so. Die Beamten werden nicht nur in der Berufswelt bevorzugt. Nein, damit nicht genug. Auch die Banken arbeiten mit dem Beamten ganz besonders gerne zusammen und bevorzugen sie deshlb wo es nur geht. Los geht es bereits damit, dass Beamte bei den meisten Banken ein Konto bekommen, ohne, dass sie dafür etwas bezahlen müssen. Aber darüber kann man sich als Beamter natürlich freuen. Man muss auch gestehen, dass die Beamten viel leisten und das sie deshalb diesen Vorteil oder diese Bevorzugung auch verdient haben. Andererseits ist es auch so, dass die Beamten, wenn sie denn ein Kredit abschließen wollen besser behandelt werden. 

Das ist aber auch gerechtfertigt, wenn man die finanzielle Situation der Beamten bedenkt. Es ist der Bank garantiert, dass das Geld zurück kommen wird, denn Beamten sind auf Lebenszeit beschäftigt und so steht schon jetzt fest, was sie in den nächsten jahren verdienen werden. Mit solchen Kunden können die Banken natürlich besser verhandeln und mit solchen Kunden schließen die Banken dann auch lieber Verträge über Kredite ab. Die Banken tragen hier nämlich ein Risiko weniger. Bei normalen Verbrauchern weiß man nie, ob sie die nächste Rate zahlen können. Diese Gefahr entfällt hier und genau dies geben die Banken dann auch an die Verbraucher weiter. 

Die Beamten bekommen dann ein Kredit zu günstigeren Konditionen. Das beginnt bereits bei der KOntoführungsgebühr. Weiter geht es dann mit den Abschlussgebühren, die oftmals sogar ganz entfallen. Auch die Rate, die man pro Monat zahlt wird variabel ausgehandelt. Der Zinssatz wird geringer ausfallen, weil die Sicherheit auf der anderen Seite steht. Beamte sollten sich also gut überlegen, ob sich die Finanzierung per Kredit nicht besser lohnt, denn so können sie teilweise, wenn die das geliehene Geld gut investieren und anlegen langfristig sogar noch Gewinne machen.