Bildungsfonds

Die Nutzung von Bildungsfonds ist eine Möglichkeit um ohne die Aufnahme eines Studienkredits ein Studium im In- oder Ausland zu finanzieren. Bildungsfonds bieten eine bankenunabhängige Möglichkeit der Studienfinanzierung, denn die Bereitstellung der finanziellen Mittel erfolgt durch private Geldgeber und verschiedene institutionelle Geldanleger Ein großer Vorteil ist die einkommensabhängige Rückzahlung des Darlehensbetrages. Das ermöglicht eine flexible Gestaltung der Rückzahlung und diese beginnt erst mit dem Start in das Berufsleben. Je nach der Höhe des monatlichen Gehaltes, wird zu diesem Zeitpunkt die Höhe der monatlich zu zahlenden Raten festgelegt. Der monatliche Rückzahlungsbetrag ist nach oben hin begrenzt, so dass auch bei einem überdurchschnittlich hohen Einkommen die feste Rate fällig wird. Bei länger andauernder Arbeitslosigkeit nach dem Studium, kann die Ratenzahlung auch für einen entsprechenden Zeitraum unterbrochen werden.


Besonderheiten von Bildungsfonds

Der Darlehensbetrag ist begrenzt. Ja nach Anbieter können aus Bildungsfonds Darlehen bis zu einer Höhe von 40.000 Euro in Anspruch genommen werden. Auf Antrag können mit den finanziellen Mitteln aus Bildungsfonds die anfallenden Studiengebühren oder ein komplettes Auslandsstudium finanziert werden. Die Dauer der Finanzierung durch Bildungsfonds ist begrenzt auf die reguläre Studienzeit plus der Zeit für ein zusätzliches Semester. Es gibt keine Altersbegrenzung um Mittel aus den Bildungsfonds zu beantragen. Eine Beantragung des Darlehens kann ganz einfach online beim jeweiligen Anbieter erfolgen. Der monatliche Höchstbetrag eines Darlehens aus Bildungsfonds ist begrenzt auf monatlich 1.000 Euro je Monat der Studienzeit. Die Rückzahlung erfolgt ohne einen vorher festgelegten Zinssatz, dieser kann sich variabel über die Laufzeit entwickeln. Das gleiche gilt für die monatlich zu zahlende Rate, diese wird auch erst bei Beginn der Rückzahlung, also dem Eintritt in das Berufsleben, festgelegt.