Eigen- und Fremdkapital

Wer je finanziell ein größeres Projekt in Angriff genommen hat, wird unweigerlich mit den Ausdrücken "Eigenkapital" und "Fremdkapital" in Berührung gekommen sein. Selbst beim Autokauf kann die Frage schon einmal lauten: 'Haben Sie Eigenkapital oder müssen wir fremdfinanzieren?'

Doch was ist nun mit diesen Begriffen genau zu verbinden?
Wer sich Wohneigentum schaffen möchte, erstellt einen Finanzplan, welcher eben sein Eigenkapital auflistet. Der Unterschied zwischen dem bestehenden Eigenkapital und dem Kaufpreis zzgl. diverser Nebenkosten ist dann der Betrag, der über Fremdkapital abgedeckt werden muss.

Was ist das Eigenkapital?
Eigenkapital kann vieles sein, angefangen von einer wertvollen Sammlung, die veräusserbar ist bis hin zu dem schon vorhandenen Baugrundstück oder auch der einfließenden Eigenleistung. All diese Summen ergeben wie schon erwähnt dann das Eigenkapital. Selbst Schenkungen, die man tatsächlich erhält, von Angehörigen, fallen unter diesen Begriff, jedoch nicht Gelder, die von Angehörigen geliehen werden können, denn die sind zurückzahlbar.

Was versteht man unter Fremdkapital?
Fremdkapital ist letztendlich der Betrag, wie oben schon dargestellt, der dann noch zur Verwirklichung des Erwerbs benötigt wird. Dieses Fremdkapital wird im Regelfall bei Banken und Sparkassen oder anderweitigen Finanzinstituten in Anspruch genommen, vorausgesetzt, es liegen entsprechende Sicherheiten vor. Meist erfolgt diese Inanspruchnahme, zumindest bei Bauprojekten, in Form eines Grundschuldeintrags, das heißt, die Geldgeber stehen als Belastung im Grundbuch vermerkt. Man könnte sie sozusagen als Mitinhaber bezeichnen, denn erst wenn der Eintrag wieder gelöscht ist, kann über das Wohnobjekt frei verfügt werden, während sie vorher immer ein Mitspracherecht haben. Die Rückzahlung des Fremdkapitals erfolgt meist in monatlichen Raten, auch Tilgung genannt, ebenso sind die Zinszahlungen fällig. Manche dieser Kredite werden auch durch Lebensversicherungen oder Bausparverträge, die zugeteilt werden, abgelöst.