Bedeutung von Fachsemestern

Was sind Fachsemester?

Spätestens mit Beginn des Studiums wird es jedem Studierenden zum ersten Mal begegnen, die Bezeichnung „Fachsemester“.


Erklärung anhand eines Beispiels:

Nehmen wir ein Beispiel: Student A beginnt sein Studium der Meteorologie. Nach zwei Semestern stellt er fest, dass seine Interessen deutlich in einem anderen Bereich liegen und er gerne sein Studienfach wechseln möchte. Alles kein Problem und er setzt sein Studium in Geographie weiter fort. Wird er nun zu Beginn seines neuen Studiums zu seiner Semesteranzahl gefragt, muss er unterscheiden zwischen Fachsemester und Hochschulsemester. Als Hochschulsemester werden dabei alle mit Studieren verbrachten Semester gezählt. Bei den Fachsemestern zählen hingegen nur diejenigen, die der Studierende auf das Studium des entsprechenden Faches verwendet hat. Wird ein Aufbaustudium, ein Zweitstudium oder ein Fachwechsel vorgenommen, beginnt die Zählung wieder von vorne. In dem Fall wären es für Student A drei Hochschulsemester, jedoch nur ein Fachsemester.

In welchem Zusammenhang ist die Fachsemesterzahl von Bedeutung?

Von Bedeutung ist diese Unterscheidung bei der Beantragung bzw. dem Bezug von Fördergeldern. Hier gibt es oftmals eine Obergrenze der geförderten Semesteranzahl. Als Orientierung gelten dabei die von Fach zu Fach unterschiedlichen Fachsemesterzahlen. Zudem muss ein Studienfachwechsel in höherem Fachsemester beim BaföG-Amt gerechtfertigt werden.
Unabhängig von der Förderung findet die Anzahl der Fachsemester bei einem Studienfachwechsel generell Beachtung. Ist es in den ersten drei Fachsemstern in der Regel ohne größere Probleme möglich, wird später ein Nachweis über eine Fachstudienberatung nötig um diesen Wechsel in höherem Semester als überlegt zu rechtfertigen.
Auch bei der Anmeldung zu Veranstaltungen des Fachbereichs wird oftmals nach den Fachsemestern gefragt. Hierdurch soll gewährleistet werden, dass die Studierenden mit einer höheren Fachsemesteranzahl schneller einen Zugang zu den Kursen bekommen und so ihr Studium in absehbarer Zeit beenden können.
Die vorgegebene Fachsemesteranzahl soll dem Studierenden ausserdem als Anhaltspunkt dienen, um die ungefähre Studienzeit abschätzen zu können.