Führerschein mit 17

Das "Begleitete Fahren", umgangssprachlich auch "Führerschein mit 17" genannt, ist mittlerweile in ganz Deutschland anerkannt, doch gilt in keinen anderen Ländern außer Deutschland. Es ist nämlich eine im deutschen Gesetz festgelegte Sonderregelung.

Ausbildung
Man kann sich ab 16 1/2 Jahren in deutschen Fahrschulen für den Führerschein mit 17 anmelden. Bei der Anmeldung müssen direkt die Begleitpersonen angegeben werden, damit die Bedingungen überprüft werden können und zusätzlich müssen die Erziehungsberechtigten mit der Anmeldung einverstanden sein. Man durchläuft dann eine ganz normale Führerscheinausblidung mit Theoriestunden, Fahrstunden, theoretischer und praktischer Prüfung, wobei diese praktische Prüfung erst einen Monat vor dem 17. Geburtstag absolviert werden kann. Bei bestandener Prüfung bekommt der 17-jährige dann zunächst eine Bescheinigung auf dem die Fahrerlaubnis, sowie die Begleitpersonen eingetragen sind. Den richtigen Führerschein kann er sich erst mit 18 abholen, wobei er 3 Monate nach seinem Eintritt in die Volljährigkeit die Erlaubnis hat mit dem "Führerschein mit 17" auch ohne Begleitperson zu fahren. Doch Vorsicht bei Fahrten ins Ausland: Die Bescheinigung gilt immernoch nur in Deutschland, auch wenn man schon 18 ist.

Regelungen
Zunächst einmal darf der Inhaber eines "Führerscheins mit 17" nur mit den angegeben Begleitpersonen fahren, die mindestens 30 Jahre alt sein müssen, schon mindestens 5 Jahre in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse B sein müssen und höchstens 3 Punkte in Flensburg haben sollten. Dabei ist es aber nicht vorgeschrieben auf welchem Platz die Begleitperson sitzen muss, doch sie darf auf keinen Fall ins Geschehen bzw. ins Fahren eingreifen. Des Weiteren dürfen Fahrer und Begleitperson keine Drogen konsumiert haben und der Fahrer keinen Alkohol. Für den Beifahrer gibt es bezüglich des Alkohols die 0,5-Promille-Grenze. Der 17-jähriger Fahrer darf mit jeglichen PKW's der Klasse B fahren, solange das Auto aufgrund eines Versicherungsvertrags oder dergleichen nicht ab 18 Jahren zugelassen ist. Außerdem beträgt die Probezeit 2 Jahre.