Gesundheitsprüfung

Sie spielen mit dem Gedanken eine Krankenhaus-Zusatzversicherung abzuschließen, dann sollten Sie sich vorher genau nach den Anforderungen erkundigen. Denn so einfach wie sich viele das Denken geht es nicht, dafür müssen einige Regeln beachtet werden. Gerade bei der Krankenhaus-Zusatzversicherung bekommen Sie im Behandlungsfall die beste medizinische Betreuung wie auch die beste Unterbringung. So haben Sie neben der Unterbringung auf der privaten Station im ein- oder zwei Bettzimmer noch die Behandlung durch den Chefarzt. Um allerdings in diesen Genuss zu kommen, sowie auch der günstigen Prämien müssen vorab Fragen geklärt werden und diese müssen auch wahrheitsgemäß beantwortet werden.

Was ist besonders wichtig vor dem Abschluss?

Bevor Sie einen Antrag für eine Krankenhaus-Zusatzversicherung abschließen können, müssen Sie Fragen in Bezug auf Ihre Gesundheit beantworten. Denn hier entscheidet sich, ob Sie gegebenenfalls eine niedrige monatliche Prämie zahlen müssen, oder doch eine Zusatzabgabe da Sie unter vielen oder einer schweren Vorerkrankung leiden. Daher ist es sehr wichtig das Sie die sogenannte Gesundheitsprüfung vor Abschluss einer Krankenhaus-Zusatzversicherung genau und auch wahrheitsgetreu beantworten. Sollten Sie dieses nicht machen, kann Ihnen bei Inanspruchnahme der Krankenhaus-Zusatzversicherung die Leistungen entzogen werden und Ihnen die Krankenhaus-Zusatzversicherung mit sofortiger Wirkung gekündigt werden. Einige Versicherungen möchten nur eine schriftliche Gesundheitsprüfung, andere wiederum verlangen auch eine gesundheitliche Untersuchung.

Was ist in einer Krankenhaus-Zusatzversicherung mit eingeschlossen?

Mit dem Abschluss einer Krankenhaus-Zusatzversicherung haben Sie viele Sondervergütungen. Diese beziehen sich nicht nur auf die Unterbringung im Krankenhaus und die Behandlung durch einen Chefarzt, sonder Sie haben auch Anspruch auf ambulante Operationen, welche an einem anderen Ort durchgeführt werden. Hier wird die Behandlung auch durch Chefärzte und Spezialisten durchgeführt. So sind auch Transportkosten und bei einer anschließenden Kur, Kurtagegeld mit eingeschlossen. Für einen kleinen monatlichen Mehrbetrag können Sie auch Ihre Familie mit in die Krankenhaus-Zusatzversicherung einbeziehen.