KfW - Bank ; Förderbank des Bundes

Gründung der KfW - Bank
Die Abkürzung KfW bedeutet Kreditanstalt für Wiederaufbau.
Das Konzept der KfW – Bank wird 1948 als Teil des Marshall – Plans, von den Besatzungsmächten Amerika und Großbritannien entwickelt. Am 18 November 1948 tritt dann das KfW – Gesetz in Kraft und am
2 Januar 1949 nimmt die KfW – Bank unter deutscher Leitung ihre Arbeit auf. Das Wort „Wiederaufbau“ im Namenszug bezeichnet die Hauptaufgabe der Bank, da Deutschland nach dem Krieg noch in Trümmern liegt.
Kredite werden an Privatkunden vergeben um zerstörte Häuser und Wohnungen wieder aufzubauen. Aber vor allem die Großindustrie (Bergbau, Stahlindustrie, Energieversorger) erhalten Mittel um wieder eine Infrastruktur aufzubauen und den Nachschub von Baumaterialien sowie die Energieversorgung zu sichern.
Die Gelder für diese Kredite sind ausländische Hilfsgelder.
Im Laufe der folgenden Jahrzehnte entwickelt sich die KfW – Bank zu dem heutigen Kreditinstitut.

Die KfW – Bank heute
Die KfW – Bank ist seit der Verabschiedung des KfW – Gesetzes unter der Rechtsform „Anstalt des öffentlichen Rechts“ eingetragen, und hat ihren Sitz in Frankfurt am Main. Die Rechtsaufsicht obliegt dem Bundesministerium für Finanzen.
Das Grundkapital der Bank beträgt drei Milliarden siebenhundertfünfzig Millionen Euro. Daran ist der Bund mit 80 % und die Bundesländer mit 20 % beteiligt.
2003 wird aus der KfW – Bank die KfW – Bankengruppe, und die Aufgaben der KfW – Bank werden verteilt auf mehrere Geschäftsbereiche:
· KfW Mittelstandsbank: Fördert Existenzgründungen und gewährt Kredite für in Deutschland ansässige kleine und mittlere Unternehmen
· KfW Privatkundenbank: Unterstützt Privatpersonen beim Kauf, Bau, Sanierung und Energie sparen hinsichtlich einer eigenen Immobilie
· KfW Kommunalbank: Vergibt Kredite an Kommunen, kommunale Unternehmen und gemeinnützige Organisationen für Kauf, Bau, Sanierung und Energie sparen an öffentlichen Gebäuden und finanziert auch einen Ausbau einer evtl. notwendigen Infrastruktur
· KfW IPEX – Bank: Unterstützt deutsche Unternehmen, welche Waren exportieren und sich an internationalen Projekten beteiligen

Sämtliche Förderungen und Finanzierungen werden durch die Hausbank des Kreditnehmers bei der
KfW Bankengruppe eingereicht. Nach positivem Ergebnis bei der Prüfung des Kreditantrages durch die
KfW Bankengruppe wird der Kredit dann freigegeben.