Kredite für Geringverdiener 


Für die Anschaffung von einem neuen Wagen, einer Wohnungseinrichtung oder sonstigen Dingen wird vielfach ein Kredit benötigt. Jedoch sind für eine Vergabe immer gewisse Mindestvoraussetzungen zu erfüllen, wozu in der Regel eine feste Arbeit mit einem bestimmten Einkommen zählt. Jedoch benötigen auch Geringverdiener, wie Studenten, einen Kredit, und da wird es dann schon schwieriger.

Denn die Zuteilung ist mit Voraussetzungen gekoppelt, die in jedem Fall einzuhalten sind. Bis vor einigen Jahren war es für diese Personengruppe völlig ausgeschlossen, einen Kredit zu erhalten, die Risiken waren den Banken zu hoch. Nun gibt es Kreditinstitute, die den Geringverdienern spezielle Darlehen zur Verfügung stellen, welche auf die Bedürfnisse zugeschnitten sind und für beide Seiten ein Risiko noch überschaubar halten.

Zinsen höher, da auch das Risiko erhöht ist
Jedoch gibt es Besonderheiten für den Kredit für Studenten und andere Geringverdiener. Da trotz allem die Institute von einem höheren Risiko ausgehen, was einer noch nicht stabilen finanziellen Lage zuzuschreiben ist, sind die Zinsen insgesamt als höher einzustufen als was sie bei einem herkömmlichen Kredit wären. Darüber hinaus kann der Geringverdiener kein Darlehen in beliebiger Höhe mit einer unendlichen Laufzeit auswählen. Hier sind Begrenzungen zu verzeichnen. Dies bedeutet, dass der Student einen Kredit bis etwa maximal 3.000 Euro erhalten wird, welcher innerhalb von etwa 36 Monaten zurückgezahlt werden muss. Weiterhin muss die Schufa-Auskunft unbedingt positiv ausfallen. Andernfalls wird das Institut davon ausgehen, dass es bei der Rückzahlung zu Problemen kommen wird.

Unverbindliches Angebot anzuraten
Wer sich für einen Kredit für Geringverdiener interessiert, sollte sich über seine eigenen, finanziellen Verhältnisse im Klaren sein sowie die Frage stellen, ob eine Rückzahlung über den gesamten Zeitraum möglich ist. Weiterhin sollte unbedingt ein Vergleich über das Internet angestrebt werden, um sich über Summe, Zinsen der einzelnen Anbieter sowie die jeweilige Laufzeit zu informieren. Gerade dann, wenn höhere Zinsen zu zahlen sind, ist jeder Euro, der eingespart werden kann, enorm wichtig. Ein unverbindliches Angebot enthält für den geringverdienenden Studenten die relevanten Daten, so dass in aller Ruhe eine Entscheidung gefällt werden kann. 

.