Gut für seine Studenten vorsorgen

Die meisten Eltern haben den Wunsch, möglichst gut für ihre Kinder vorzusorgen. Gehen die Kids unter die Studenten und suchen sich dafür einen Standort aus, der sehr nachgefragt ist, dann kann es sich für die Eltern durchaus lohnen, ihnen statt der Miete für die Studentenbude die Raten für eine kleine Eigentumswohnung zu bezahlen. Selbst wenn die Sprösslinge dort nicht dauerhaft bleiben, lässt sich die Wohnung später gut vermieten. Ob man die Einnahmen dem Sprössling als Unterhalt für ein weiterführendes Studium zukommen lässt oder sie selbst als ergänzendes Einkommen zur Rente einstreicht, das bleibt jedem selbst überlassen. Auf jeden Fall sind die kleine Eigentumswohnung und auch die Einliegerwohnung im Eigenheim an einem Universitätsstandort immer eine lukrative Sache.

Doch wie bekommt man dafür eine gute Baufinanzierung? Besonders günstige Konditionen für sein benötigtes Baugeld kann man sich über den frühzeitigen Abschluss eines Bauspartvertrages sichern. Dieser Vertrag schreibt gleichzeitig die Konditionen für den später als Kredit in Anspruch zu nehmenden Anteil der Baufinanzierung fest. De facto handelt es sich beim Baugeld aus dem Bauspardarlehen um nichts anderes als ein Forward Darlehen, das auch in anderer Form als traditionelle Baufinanzierung von einer Bank zu bekommen ist. Der Bausparvertrag zielt darauf ab, einen möglichst hohen Anteil als Eigenkapital zum Baugeld beisteuern zu können.

Das ist auch mit anderen Formen der Geldanlage möglich. Das sollte man auch nutzen, denn als Faustregel gilt: Je höher das Eigenkapital, desto günstiger die Bauzinsen. Doch die Bauzinsen werden nicht nur vom Anteil der über einen Kredit bereit gestellten Baufinanzierung am Beleihungswert einer Immobilie bestimmt. Bei den Bauzinsen wirken sich auch die persönliche Bonität des Kredit Kunden sowie der Rangplatz der einzutragenden Hypothek aus. Leider werden diese Faktoren bei einem allgemeinen Kreditvergleich über das Internet nicht mit berücksichtigt. Deshalb kann ein Kreditvergleich über einen Zinsrechner nur der Orientierung und als Verhandlungsbasis für das Gespräch mit der Bank und die individuelle Aushandlung der Bauzinsen dienen.

Außerdem sollte man bei einem Kreditvergleich nicht nur die effektiven Jahreszinsen beachten, sondern immer eine Hochrechnung auf die Gesamtkosten vornehmen. Das ist vor allem dann ratsam, wenn man neben der Baufinanzierung über eine Hypothek auch in der glücklichen Lage ist, von der Höhe und der Art des Einkommens her den Konsum Kredit als gangbare Alternative zum reinen Baugeld Kredit in die engere Auswahl nehmen zu können. Dieser hat den Vorteil einer variablen Tilgung und bringt noch dazu erheblich geringe Nebenkosten zum Kredit mit sich, die bei einer klassischen Baufinanzierung durch die Notwendigkeit eines Wertgutachtens und sichernder Einträge im Grundbuch anfallen.

.